3G-Regelung im Rathaus Roßtal

3G-Regel

3G-Regelung für Behördengänge im Rathaus Roßtal


Aufgrund der Ausbreitung der neuen Corona-Virus-Variante Omikron und den weiterhin steigenden Inzidenzen gilt zukünftig für Behördengänge im Rathaus Roßtal ab dem 12. Januar 2022 die 3G-Regelung.
Für Ihren Besuch ist daher ab diesem Tag ein Nachweis über den Impfstatus, ein Genesenennachweis oder ein negativer Test erforderlich.

 

Als getestet gelten Besucherinnen und Besucher, wenn sie ein negatives Ergebnis eines maximal 24 Stunden alten Schnelltests oder eines maximal 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests vorlegen.

Ein Selbsttest vor Ort oder zuhause ist nicht möglich.

Kinder bis zum 6. Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von der Testpflicht befreit.


Aktuell haben alle asymptomatische- Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf einen kostenlosen Antigentest.

Dieser Test kann in einem lokalen Testzentrum, einer Teststelle, einer Apotheke oder einer Arztpraxis durchgeführt werden.

Als Testnachweis gilt ferner auch eine aktuelle Bescheinigungen im Rahmen einer Arbeitgebertestung. 

 

Alle Standorte der kommunalen Schnelltestzentren im Landkreis Fürth finden Sie hier. 
Ferner können Sie sich bei der privat betriebenenen Corona-Teststelle in der Pelzleinstraße 3 in Roßtal testen lassen. 

Dazu finden Sie hier weitere Informationen. Einen Testtermin können Sie einfach unter https://www.covisa.de/covisacenter buchen.

 

 

Für das Rathaus gilt:

Eine vorherige Terminvereinbarung ist unter 09127 90 10 0 wünschenswert, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

Weiterhin ist die FFP2-Maskenpflicht einzuhalten.

drucken nach oben