Fahrradkino-Tour durch die Metropolregion Nürnberg

Wie viel Strom benötigt man für die Vorführung eines Kinofilms?
Erleben Sie es selbst und halten Sie den Film am Laufen!

Fahrradkino_1

 

 

Fahrradkino-Tour durch die Metropolregion Nürnberg vom 18.-22. September 2019

 

Kinoabend und Fahrradtour? Diese Kombination wird Interessierten im September an fünf verschiedenen Standorten durch ein mobiles Fahrradkino ermöglicht. Hierbei kommt die Energie für den Film nicht aus der Steckdose, sondern wird von 10 Radelnden erzeugt. Das Fahrradkino KLAK der Initiative Solare Zukunft e.V. macht dabei Halt in Nürnberg, Cadolzburg, Erlangen, Bubenreuth und Fürth.

Durch das innovative Format wird erlebbar gemacht, was es bedeutet, seinen Strom für z.B. einen Kinofilm selbst zu erzeugen. Wie viel müssen die Zuschauer strampeln, um den Film dauerhaft am Laufen zu halten? So können Themen wie Energie und Mobilität sinnvoll und direkt „erfahrbar“ gemacht werden.

Dazu haben sich die fünf Veranstalter verschiedene Spiel- und Kurzfilme ausgesucht, die in unterschiedlichen Rahmen gezeigt werden.

Kooperationspartner für die Veranstaltungsreihe der jeweiligen Kommune ist der Solare Zukunft e.V. aus Freiburg sowie das Mobile Kino e.V. aus Nürnberg. Das Format findet zum ersten Mal in der Region statt und ist für alle Interessierten kostenfrei.

 

Die Fahrradkino-Tour macht auch im Landkreis Fürth Halt:

 

Cadolzburg:

Datum: 19.09.2019, ab 18 Uhr Kurzfilme,

um 19 Uhr Siegerehrung STADTRADELN, um 19:30 Uhr Hauptfilm

Ort: Innenhof Burg Cadolzburg, Burgstraße, 90556 Cadolzburg

Film: Rennradfieber - Warum Glück erfahrbar ist! Der Film erzählt die Geschichten von fünf leidenschaftlichen Rennradfahrern und lässt sie auf spannende und humorvolle Weise erklären, warum das Fahrrad sie glücklich macht.

Reservierung: nicht nötig

 

Weitere grundsätzliche Informationen zum Fahrradkino KLAK finden Sie auf der Homepage www.fahrradkino.org

Weitere Informationen zur Tour erhalten Sie auch in der Fahrradkino_Info.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Fahrradkino_2

drucken nach oben