Kultur vor dem Fenster - Unterstützen Sie die Künstler aus der Region

Logo_Kultur vor dem Fenster

Die 2. Welle der Coronapandemie ist da und damit leider auch der kulturelle „Lockdown“. Somit sind fast alle Veranstaltungen erneut abgesagt. Viele Live-Künstler, die schon stark unter dem ersten Lockdown und dem kulturarmen Sommer gelitten haben, stehen kurz vor dem finanziellen Ruin.

 

Auf Initiative des Fürther Künstlers Marc Vogel mit tatkräftiger Unterstützung von cubex GbR (Katja Lachmann & Uwe Groschupp), dem Amt für Kultur und Freizeit Nürnberg, der Kulturbürgermeisterin der Stadt Nürnberg, dem Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit e.V., dem Kulturamt Fürth, dem Kulturamt Erlangen, dem Kulturamt Stein, der Allianz Biberttal Dillenberg und der Zenngrund Allianz wurde das Portal

 

www.kultur-vor-dem-fenster.de

 

überarbeitet und noch kundenfreundlicher gestaltet. Die Unterseiten der Städte/Regionen des Großraums wurden zu einer gemeinsamen Seite „Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen“ zusammengefasst. Somit haben Kulturinteressierte nun die Möglichkeit, nach Genre sortiert aus über 200 Künstlern das richtige Programm für ihr exklusives Kulturevent vor dem Fenster zu finden und zu buchen.

 

Dieses neu überarbeitete Künstlerportal soll zum einen freischaffenden Künstlern, deren Verdienstausfall derzeit bis zu 100% beträgt, zu bezahlten Auftritten verhelfen. Zum anderen soll es dazu beitragen, die psychische Gesundheit der Menschen in dieser oft freudlosen Zeit zu erhalten, denn „Freude hält gesund“ – so das Motto des Projekts.

 

Bereits in der Zeit des ersten Lockdowns gab es im Städtedreieck geschätzt 300 Auftritte von Künstlern/Künstlergruppen vor Fenstern und Balkonen. Alle garantiert ohne Ansteckungen und mit ganz viel Freude! Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler berichteten uns von ganz besonderen Auftritten: „Zum einen konnten wir etwas Geld verdienen, aber das war nicht das Wichtigste. Das wirklich Wichtige ist, dass wir in dieser doch oft sehr tristen Zeit unserer Berufung nachgehen konnten, nämlich den Menschen Lebensfreude zu geben.“

 

Appell @ Liebe Menschen aus dem Großraum: Unterstützt die regionale Kulturlandschaft und bucht jetzt euren Künstler. „Denn jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“ (Charlie Chaplin).

(Den Kulturschaffenden ist bewusst, dass Einzelpersonen und Hausgemeinschaften meist nicht so viel zahlen können wie größere Auftraggeber. Deshalb verhandelt jeder Auftraggeber die Gage direkt mit dem jeweiligen Künstler seines Interesses.)

 

Kultur ist systemrelevant, denn Freude hält gesund.

drucken nach oben